Berlin-Larp.de
  • Status

  • Besucher
    Gestern:
    426


  • Insgesamt sind
    2170 Benutzer registriert, davon online: Scallen und 125 Gäste
  •  

Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion
129092 Beiträge & 5906 Themen in 22 Foren
Keine neuen Beiträge, seit Ihrem letzten Besuch am 20.07.2018 - 04:50.
  Login speichern
Forenübersicht » Characterklassen und Fähigkeiten » Paladine

vorheriges Thema   nächstes Thema  
61 Beiträge in diesem Thema (offen) Seiten (5): (1) 2 3 weiter >
Autor
Beitrag
Wulfhelm Dobojew ist offline Wulfhelm Dobojew  
Paladine
11 Beiträge - Tavernengänger
Wulfhelm Dobojew`s alternatives Ego

hi leute,

ich bin gerade dabei einen neuen char zu erstellen und denke da an so eine art paladin, oder sagen wir mal eher einen religiös stark motivierten krieger grosses Lachen

wie sieht es denn regeltechnisch mit palas aus? soweit ich weiß, dürfen die einige gebete trotz rüstung sprechen!

weiß jemand welchen einschränkungen so ein char unterliegt und welche vorteile er hat? isses dann ein spezi krieger oder ein uni char???

wäre für eure tips dankbar



Für ein freies Tobrieeeeeeeeeeeen!!!!!
Beitrag vom 26.04.2006 - 16:34
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Wulfhelm Dobojew suchen Wulfhelm Dobojew`s Profil ansehen Wulfhelm Dobojew eine private Nachricht senden Wulfhelm Dobojew zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Siegbert ist offline Siegbert  
3603 Beiträge - JackassLarper
Siegbert`s alternatives Ego
Die Fragen sidn relativ schwierig zu beantworten insofern, als dass das jeder anders hält. Eine eigene Klasse wie Kämpfer, Magier etc. sind Paladine nach dem DSys nun mal nicht, also amcht des jeder anders, die einen spielen Unis, andere spez. Kämpfer. Das Zaubern in Rüstung ist leider für so manchen Paladin, den ich erlebt habe, der einzige Grund, Paladin zu sein, eben weil er dann die klassische Fighter/Mage Kombo nutzt.





Offizieller chronischer Nörgler in diesem Forum, daher: if I already stand convicted, why shouldn`t I commit the crime?
Beitrag vom 26.04.2006 - 16:40
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Siegbert suchen Siegbert`s Profil ansehen Siegbert eine E-Mail senden Siegbert eine private Nachricht senden Siegbert zu Ihren Freunden hinzufügen Siegbert auf ICQ.com zum Anfang der Seite
Alruhn ist offline Alruhn  
4610 Beiträge - JackassLarper
Alruhn`s alternatives Ego
Ich spiele selbst nen Glaubenskrieger in mittelschwerer Rüstung - Wirklich gut find ichs persönlich nicht, da man sehr schnell zur Eierlegendenwollmilchsau wird, weswegen man sich enge Richtlinien geben sollte.

Alruhn ist Unichara - Zaubern (dabei ausschließlich Supportzauber wie z.B. Mag. Waffe) nur ohne Rüstung, zum Beispiel zur Morgen- oder Abendandacht.

Jedoch halte ich, wenns nen Paladin sein soll, spez. Krieger noch für das beste. Beten kann man auch so, Untote mit heiligen Parolen anbrüllen sowiesozwinkern
Man braucht keine Magie.
Beitrag vom 26.04.2006 - 17:03
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Alruhn suchen Alruhn`s Profil ansehen Alruhn eine private Nachricht senden Alruhn zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Gyula ist offline Gyula  
220 Beiträge - Hardcore-Larper
Gyula`s alternatives Ego
Jupp bei Paladinen und Paladosen, immer schön sehr enge Richlinien stecken.

Bei uns sind es Unichars, welche trozdem genug Einschränkungen haben. Kein Fernkampfzauber/-wunder (weil paßt icht ins Bild). Lay Hands on (als Skill erwerben, kostet mehr und hat man in vielen Regelwerken(P&P) als typische Paladinfähigkeit)

Wichtig ist lediglich, dass es stimmig ist und du den Paladin nicht Überpowerst, denn nichts ist lächerlicher, als ein Paldin in Rüstung, der als Feuerballwurfmaschine auf dem Schlachfeld steht.



Motir ca`tra nau tracinya.
Gra`tua cuun hett su dralshy`a. Taung!
Motir ca`tra nau tracinya.
Gra`tua cuun hett su dralshy`a.
Aruetyc runi solus cet o`r prudii an
Beitrag vom 26.04.2006 - 17:18
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Gyula suchen Gyula`s Profil ansehen Gyula eine E-Mail senden Gyula eine private Nachricht senden Gyula zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Andy ist offline Andy  
2270 Beiträge - Qualitätslarper
Andy`s alternatives Ego
Moin!

Rein von den regeln her kann niemand in Rüstung zaubern.

Bei Paladinen (und manchmal bei Priestern) wird jedoch häufig ein Auge zugedrückt, unter der Auflage, daß nur gezaubert wird, wenn dabei lange und inbrünstig gebetet wird.

Die Devise 'pro 5 Magiepunkte ein Wort' wie sie für Magier gilt, kannst Du dann also getrost vergessen.

Ich finde das eigentlich ziemlich gut, zeichnet es einen Paladin im Rollenspiel doch klassischerweise aus, schwere Rüstung zu tragen und gewisse Zauber (Wunder) wirken zu können.

Alle Paladine die ich kenne und ernstnehme beschränken sich des Weiteren in ihrer Magie. So sind Fernkampfzauber meisten vollkommen tabu.

Segnen, Heilen, Bannen, damit kann man, glaube ich, die klassischen Betätigungsfelder des Paladins gut umschreiben.

Gruß
ANDY

Beitrag vom 26.04.2006 - 17:24
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Andy suchen Andy`s Profil ansehen Andy eine E-Mail senden Andy eine private Nachricht senden Andy zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Pierre De Marvaison ist offline Pierre De Marvaison  
6852 Beiträge - JackassLarper
Pierre De Marvaison`s alternatives Ego
Möchte mich grundsätzlich dem lieben andy anschliessen.... Und noch hinzufügen, dass ich das Ausspielen eines Paladins für sehr schwierig halte. Man sollte fast immer beten und gegen dei Ungläubigen vorgehen.... ausserdem sollte man ein Menge auf dem Kasten haben... Darum mein Rat, es etweder sein zu lassen, wenn man nicht schon genung Erfahrung hat und / oder einem Orden beizutreten... gibt ja einige vernünftige und da fällt einem das konsequente Spiel auch leichter.



Beitrag vom 26.04.2006 - 18:51
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Pierre De Marvaison suchen Pierre De Marvaison`s Profil ansehen Pierre De Marvaison eine E-Mail senden Pierre De Marvaison eine private Nachricht senden Pierre De Marvaison`s Homepage besuchen Pierre De Marvaison zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Jacop de Lancy ist offline Jacop de Lancy  
117 Beiträge - Larp-Junkie
Jacop de Lancy`s alternatives Ego
@Guyla war mir klar daß du hier deinen Senf dazu gibstzwinkern

Was das "zaubern" in Rüstung bei Paladinen angeht finde ich das in ordnung sofern es "nahkamp" bzw. berührungszauber sind. und wie gesagt, ein paladin der einen Feuerball, Flammenlanze o.ä. wirkt finde ich lächerlich. Er ist primär ein sehr gläubiger Krieger (Fanatiker würde auch passenzwinkern ) und sollte daher primär die Fähigkeiten aus der Kriegerschiene beherrschen. Regeltechnisch nur als Universal-Char darstellbar.



Wenn etwas seit tausenden von Jahren eingeschlossen ist hat das seinen Sinn! LASST ES DRINN!

Beitrag vom 26.04.2006 - 19:44
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Jacop de Lancy suchen Jacop de Lancy`s Profil ansehen Jacop de Lancy eine E-Mail senden Jacop de Lancy eine private Nachricht senden Jacop de Lancy zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Duncan Garreth ist offline Duncan Garreth  
138 Beiträge - Larp-Junkie
Duncan Garreth`s alternatives Ego
Halo ich selbst bin Paladin und denke das ich somit nen guten Überblick über das Charakonzept geben kann:

Also Paladin sollte immer Unichara sein alleien um Lithriugien, Seelenschutzt und Kämpferschutzt erlernen zu können was ja die wichtigsten Eigenschaften eines Paladins sind.

Spezikämper die gebet grölen sind in meinen Augen nur Templer.
Das weihen von Waffen ist das was eien Paladin ausmacht.

Zum Zaubern. Ich slebst ahbe ein Präfix vor jedem zauber das mindestens 35 Worte umfasst (5er ausgenommen) das heißt dann das ich mindestens die 5fache wortlänge benutze wie ein arkaner Magier.

Des weiteren kann ich keine Fernkampfschadenzauber erlernen wie feuerball, Mentaler bolzen, Mentaler Dolch etc.
Zauber wie Energeihand sind jedoch möglich ebenso Schlöaf und Windstoß.

Ich bekomme mein Charakonzept eigentlich auch immer eingecheckt. manchmal mit der beschränkung, dass ich windstoß etc. also die Kampfzauber nur ohne Rüstung sprechen kann. Mir ist bisher erst einmal pasiert das ich nur ohne Rüstung zaubern konnte und das war auf dem letzten arn.

Hoffe das dir das weiterhilft.
MFG
Duncan, Paladinsanwärter aus dem Orden Der Equinoktier




Trage das Licht stehts im Herzen,
und du hast das Dunkel nicht zufürchten.



Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Duncan Garreth am 26.04.2006 - 21:06.
Beitrag vom 26.04.2006 - 21:04
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Duncan Garreth suchen Duncan Garreth`s Profil ansehen Duncan Garreth eine E-Mail senden Duncan Garreth eine private Nachricht senden Duncan Garreth zu Ihren Freunden hinzufügen Duncan Garreth auf ICQ.com zum Anfang der Seite
Arve ist offline Arve  
RE:
1397 Beiträge - Qualitätslarper
Arve`s alternatives Ego
Zitat
Original geschrieben von Jacop de Lancy
Was das "zaubern" in Rüstung bei Paladinen angeht finde ich das in ordnung sofern es "nahkamp" bzw. berührungszauber sind. und wie gesagt, ein paladin der einen Feuerball, Flammenlanze o.ä. wirkt finde ich lächerlich. Er ist primär ein sehr gläubiger Krieger (Fanatiker würde auch passenzwinkern ) und sollte daher primär die Fähigkeiten aus der Kriegerschiene beherrschen. Regeltechnisch nur als Universal-Char darstellbar.



Was die Regeltechnik betrifft, bin ich anderer Meinung.
Allerdings bin ich ja auch Meister im schwachsinnigen Theoretisieren ... ;-)

Fuer mich macht den Paladin nicht die Kombination von Magie und Schwert aus, sondern der Ehrenkodex. Dass er wie ein Priester sich an seine Regeln haelt, an sich selbst hohe Ansprueche stellt.
Welche das im Einzelnen sind, mag vom Gott abhaengen, dem er dient, allerdings sollten sie schon verdammt klar festgelegt sein.

Was das Regelwerk betrifft, so kann ich mir jede moegliche Variante vorstellen:
sowohl Unichar, als auch Krieger (wer will seinen Gott schon mit jeder Kleinigkeit belaestigen, eine Messe kann man auch ohne MP abhalten), Abenteuerer (noch am schwersten vorstellbar) oder spez. Magier ...
wobei letzteres dann als Priester dargestellt werden sollte.

Abgesehen vom Regelwerk stimme ich ganz entschieden Pierre zu, dass das darzustellen ein heisses Pflaster ist. Nur mit Erfahrung empfehlenswert.


Man liest sich ... Sascha/Arve






damals, als wir noch unsterblich waren ...
Beitrag vom 26.04.2006 - 21:20
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Arve suchen Arve`s Profil ansehen Arve eine E-Mail senden Arve eine private Nachricht senden Arve zu Ihren Freunden hinzufügen Arve auf ICQ.com zum Anfang der Seite
Cevelon ist offline Cevelon  
Administrator
4146 Beiträge - JackassLarper
Cevelon`s alternatives Ego
  • Uni-Char (Ep beschränkung)
  • Keine Aktiven Kampfzauber
  • Deffensiv Zauber
  • Support Zauber
  • Keine Leder Rüstung
  • Fünffache Spruchlänge (laut -dein Gott muss dich hören)
  • Typich stolzen und überzeugtes Auftretten
Wenn man von 20m entfernung sieht das du ein Paldin bist spielst du deine Rolle gut und kannst sie auch dastellen.

Gruß
Max



Netztexte: Plenken, Don't feed the troll!, Aussagekräftige Titel für Diskussionen

OgerTeam: Online Charakterbogen, MeinQuest, OgerBlog

Fragen zum Con bitte immer an ogerteam@googlemail.com
Beitrag vom 26.04.2006 - 21:34
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Cevelon suchen Cevelon`s Profil ansehen Cevelon eine E-Mail senden Cevelon eine private Nachricht senden Cevelon`s Homepage besuchen Cevelon zu Ihren Freunden hinzufügen Cevelon auf ICQ.com zum Anfang der Seite
Andy ist offline Andy  
2270 Beiträge - Qualitätslarper
Andy`s alternatives Ego
Na ja,
ich finde schon, daß ein Paladin über gewisse Kräfte verfügen sollte, um ihn vom gewöhnlichen Ordenskrieger abzuheben.

Damit meine ich Dinge, wie Waffen oder gefallene Kameraden zu segnen, Wunden zu heilen, usw.

Die Information, daß ein Paladin zu dem am schwierigsten darzustellenden Rollen im Liverollenspiel zählt, hielt ich für so obligatorisch, daß ich sie nicht weiter erwähnt habe.

Gruß
ANDY
Beitrag vom 26.04.2006 - 21:38
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Andy suchen Andy`s Profil ansehen Andy eine E-Mail senden Andy eine private Nachricht senden Andy zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Duncan Garreth ist offline Duncan Garreth  
138 Beiträge - Larp-Junkie
Duncan Garreth`s alternatives Ego
Was auch noch sehr schön wirkt sind Schlachtgebete mitten in der esten Schlachtreihe. Es ist schwer vor allem das man nicht aus dem Konzept kommt.

Zitat
Er ist primär ein sehr gläubiger Krieger (Fanatiker würde auch passenzwinkern ) und sollte daher primär die Fähigkeiten aus der Kriegerschiene beherrschen.



Also Fanatiker muss nicht sein. Das hängt immer von den Domänen ab die die jeweilige Gottheit inne hat. Bei meiner kommt auch Weisheit vor. Was für mich den Fanatismus schon fast ausschließt. Ich finde das sollte jeder selbst entschieden. Das einzige was beim Paladin definitiv wichtig ist das er einen Kodex hat den er ohne Wenn und aber befolgt. Während der Priester noch über Auslegungsmöglickeiten diskutiert handelt der Paladin schon.

Zitat
Alle Paladine die ich kenne und ernstnehme beschränken sich des Weiteren in ihrer Magie. So sind Fernkampfzauber meisten vollkommen tabu.



Fernkampfzauber würde ich nur verbieten wenn sie Schaden anrichten, da Windstoß Schlaf und Waffe erhitzen Kampfzauber sind die auch genutzt werden können um einen Kampf präzise zuverhindern. Aber das ist wieder eine Sache die jeder selber wissen sollte. Und da man ja eh als Paladin so lange formeln mus kann man die Lithrugien eh im Kampf nicht taktisch sinvoll einsetzen.

Noch mal eine kleine Anregung zu Paladin Konzept im vergleich zum Priester konzept. In unserem Orden. besteht der untersied zwischen Paladinen und Prietern darin das Priester eien permanete Verbuindung zu unserer göttin ahben und auch brauchen um zu zaubern. Der paladin hingegen nimmt beim morgengebet die ihm zustehende kraft in sich auf. so kann er zwar keien kraft zehrenden Lithrugein auf distanz wirken ist aber dazu in der lage ach in Gebieten wo er sieen herrin nicht erreich kann licht zu wirken. Konzequnes darus ist aber da ein Paladin mit Kraftübertegen keinen Priester mit MP aufladen kann.
Wir spielen das so schon seid fast 4 Jahren und bsi jetzt fanden alle Orgas das gut.



Trage das Licht stehts im Herzen,
und du hast das Dunkel nicht zufürchten.



Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Duncan Garreth am 26.04.2006 - 21:42.
Beitrag vom 26.04.2006 - 21:41
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Duncan Garreth suchen Duncan Garreth`s Profil ansehen Duncan Garreth eine E-Mail senden Duncan Garreth eine private Nachricht senden Duncan Garreth zu Ihren Freunden hinzufügen Duncan Garreth auf ICQ.com zum Anfang der Seite
Gyula ist offline Gyula  
220 Beiträge - Hardcore-Larper
Gyula`s alternatives Ego
Kein Priester kann einen anderen Mit MP versorgen. Als Gott würde ich ihn in Rauch aufgehen lassen, wenn er meine Gaben verschebelt. Aber jeder soll spielen wie er will.



Motir ca`tra nau tracinya.
Gra`tua cuun hett su dralshy`a. Taung!
Motir ca`tra nau tracinya.
Gra`tua cuun hett su dralshy`a.
Aruetyc runi solus cet o`r prudii an
Beitrag vom 27.04.2006 - 01:00
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Gyula suchen Gyula`s Profil ansehen Gyula eine E-Mail senden Gyula eine private Nachricht senden Gyula zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Wulfhelm Dobojew ist offline Wulfhelm Dobojew  
11 Beiträge - Tavernengänger
Wulfhelm Dobojew`s alternatives Ego
vielen dank für die zahlreichen infos! ich seh schon: ich muß mir noch viele gedanken machen. aber nun dürften mir einige entscheidungen leichter fallen glücklich

was feststeht: es soll auf keinem fall in PG ausarten. -----> weniger ist mehr



Für ein freies Tobrieeeeeeeeeeeen!!!!!
Beitrag vom 29.04.2006 - 09:18
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Wulfhelm Dobojew suchen Wulfhelm Dobojew`s Profil ansehen Wulfhelm Dobojew eine private Nachricht senden Wulfhelm Dobojew zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Cifer ist offline Cifer  
504 Beiträge - Larp-Gott
Zitat
ich finde schon, daß ein Paladin über gewisse Kräfte verfügen sollte, um ihn vom gewöhnlichen Ordenskrieger abzuheben.


Und ich bin der Meinung, dass "gewisse Kräfte" mit der Macht, Schwerthieben zu widerstehen, einen klaren Geist und stetigen Mut zu haben und Wunden schneller zu heilen als jeder Mensch (auch bekannt als Kämpferschutz, Seelenschutz, Furchtlosigkeit und Regi) durchaus passend belegt sein können. Waffensegen kann man von Priestern erledigen lassen (welcher Paladin ist nicht entweder im Gefolge eines Priesters oder hat einem in seinem eigenen Gefolge?).

Zitat
Das einzige was beim Paladin definitiv wichtig ist das er einen Kodex hat den er ohne Wenn und aber befolgt


Ja, das nennt sich bei in meinen Augen Fanatismus...



Cifer AKA Teskariel AKA Arras Wendelbogen

I haven`t lost my mind. It`s somewhere on a back-up disc!
Beitrag vom 02.05.2006 - 09:17
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Cifer suchen Cifer`s Profil ansehen Cifer eine E-Mail senden Cifer eine private Nachricht senden Cifer zu Ihren Freunden hinzufügen Cifer auf ICQ.com zum Anfang der Seite
Baumstruktur - Signaturen verstecken
Seiten (5): (1) 2 3 weiter > vorheriges Thema   nächstes Thema

Gehe zu:  
Es ist / sind gerade 1 registrierte(r) Benutzer und 125 Gäste online. Neuester Benutzer: Timo81
Mit 6566 Besuchern waren am 11.05.2014 - 01:03 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Registrierte Benutzer online: Scallen
Alles gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Askan (33), Elvor (36), Thanariel (29)
Aktive Themen der letzten 24 Stunden | Foren-Topuser