Berlin-Larp.de
  • Status

  • Besucher
    Gestern:
    445


  • Insgesamt sind
    2133 Benutzer registriert, davon online: 118 Gäste
  •  

Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion
128665 Beiträge & 5858 Themen in 22 Foren
Keine neuen Beiträge, seit Ihrem letzten Besuch am 20.09.2017 - 02:14.
  Login speichern
Forenübersicht » LARP Allgemein » Du und LARP

vorheriges Thema   nächstes Thema  
13 Beiträge in diesem Thema (offen) Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
Isaru Scarlet ist offline Isaru Scarlet  
Du und LARP
14 Beiträge - Tavernengänger
Isaru Scarlet`s alternatives Ego
Hallo zusammen,

Mich würde mal interessieren wieso ihr euch für LARP interessiert und wie ihr dazu gekommen seid es zu probieren.

Es gibt bestimmt ähnliche Themen, habe diese aber auf die schnelle nicht gefunden und da ich mich mal nach ein wenig Unterhaltung sehne und die Gemeinschaft hier ein wenig näher kennenlernen möchte, dachte ich mir ich frage hier und so einfach mal nach. glücklich

Ich interessiere mich für LARP weil ich gerne Rollenspiele auf dem PC suchte ^^
Von Baldurs Gate, Icewind Dale und Diablo, über Mass Effect, bis hin zu The Witcher mag ich es einfach in andere Rollen zu schlüpfen und Abenteuer zu erleben.
Doch so, wie die Videospielewelt mich damals gefesselt hatte tut sie es heute (leider) nicht mehr.

Da ich viel Zeit früher am Computer verbracht habe ist die Luft raus. Die jetzigen Spieleentwickler wollen meist nur ihr Geld und geben ein schickes Spiel mit wenig Inhalt. Ergo eine Hülle mit nix drin. Ich habe es gehasst und ich hab mich nach neuen Dingen umgeschaut.
Gestoßen bin ich dabei auf Das Schwarze Auge, Microlite20 und Co. Pen´n Paper Systeme gaben mir neue Möglichkeiten. Aber auch das stellte mich nur kurz zufrieden. Durch einen guten Freund kam ich zu einer Mittelaltertruppe. Ne kleine Interessengemeinschaft, mit der ich dann fast jedes Wochenende auf Märkten nach Kloster Chorin, Ratzeburg und weitere gefahren bin. Wie ich bereits in meiner Vorstellung schrieb kam es zum Streit in der Truppe. (Hatte mit mir nichts zu tun) und schlussendlich stand ich wieder leicht unzufrieden alleine da. LARP an sich besteht nicht nur aus den paar Polsterwaffen, die man auf so einem Markt sieht und mit spielt. Das war mir schon beim ersten Mal klar. In meiner Pen´n Paper Runde sprach ich Freunde von mir drauf an und bekam schlussendlich von LARP erzählt. Leider liegen diese am anderen Ende Deutschlands und so führte mich mein gegoogele hierher ^^. (Ich spiele Microlite20 via Skype da meine Freunde weit weg wohnen) Ich bin gespannt wie es weiterhin so seinen Lauf nimmt und würde sehr gerne LARP näher kennen und nicht nur an dessen Oberfläche kratzen. glücklich

Aber das war es zu meiner Wenigkeit. Danke für´s lesen und ich freue mich auf eure Geschichte oder Erzählung glücklich





Wenn das Leben dir Zitronen gibt, mach Limo draus.
Wenn dich das Leben zu Boden wirft, denke daran, dass es dir anschließend trotzdem hochhilft
Beitrag vom 26.10.2015 - 00:39
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Isaru Scarlet suchen Isaru Scarlet`s Profil ansehen Isaru Scarlet eine private Nachricht senden Isaru Scarlet`s Homepage besuchen Isaru Scarlet zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Cevelon ist offline Cevelon  
Administrator
4144 Beiträge - JackassLarper
Cevelon`s alternatives Ego
Willkommen on board!

Schön, dass mal jemand fragt. glücklich

Damals habe ich bei dem Fan-Film Damnatus mitgedreht und als Requisiten wurden LARP Waffen verwendet. Als junger Bub hat mich das Spielzeug faziniert! Da ich ein großer Fan von Fantasy, SciFi und diversen Nerd Themen bin habe ich kurz dannach meine erste Con besucht: Das Turnier zu Cerlath. glücklich




Netztexte: Plenken, Don't feed the troll!, Aussagekräftige Titel für Diskussionen

OgerTeam: Online Charakterbogen, MeinQuest, OgerBlog

Fragen zum Con bitte immer an ogerteam@googlemail.com


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Cevelon am 26.10.2015 - 11:04.
Beitrag vom 26.10.2015 - 11:01
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Cevelon suchen Cevelon`s Profil ansehen Cevelon eine E-Mail senden Cevelon eine private Nachricht senden Cevelon`s Homepage besuchen Cevelon zu Ihren Freunden hinzufügen Cevelon auf ICQ.com zum Anfang der Seite
Baldur Falkenklaue ist offline Baldur Falkenklaue  
44 Beiträge - Tavernengänger
Baldur Falkenklaue`s alternatives Ego
Moin moin.

Also ich kamm zum larp damals durch einen Kollegen der mir davon erzählt hat. Zur der zeit kamm die Filme LotR raus die ganz gut fand und habe viele Bücher gelesen mit fantasy und genau wie du rollenspiele gesuchtet am Rechner. Habe mich damals gefragt wie das wäre so was in realen Leben zu haben und kurz darauf habe ich auf Arbeit bei meiner Lehre meinen Kollegen kennen gelernt der mir davon erzählt hat und es mich gefesselt also kurz und knapp ich machte mit. ^.^
Beitrag vom 26.10.2015 - 11:15
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Baldur Falkenklaue suchen Baldur Falkenklaue`s Profil ansehen Baldur Falkenklaue eine private Nachricht senden Baldur Falkenklaue zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Knieknack ist offline Knieknack  
RE:
447 Beiträge - Alter Hase
Knieknack`s alternatives Ego
Zitat
Original geschrieben von Cevelon

Damals habe ich bei dem Fan-Film Damnatus mitgedreht



Lol... ich hab mich schon immer gefragt warum mir der Imperiale bei 1:13:00 so bekannt vor kam! Wusste ich garnichtzwinkern

Ich bin irgendwie über das historische Fechten zum Larp gekommen... und auch irgendwie vom Larp ins Fechten. So ganz klar ist mir das mittlerweile nicht mehr, ich glaube das war einfach der selbe Freundeskreis und ich hab einfach bei allem mitgemachtzwinkern

Letztendlich war mir das Fechten und die Märkte zu langweilig und ich bin beim Larp wegen der großen Fülle an Fantasie geblieben!

Zwischenzeitig hatte ich dann mal eine Pause eingelegt, Grund war ein Streit, an welchem ich auch außerhalb des Spiels zu knabbern hatte... aber mittlerweile komme ich langsam wieder reinzwinkern Zwar hauptsächlich als Spielleitung aber in Zukunft auch immer mehr als Spieler!

Wenn du aus Berlin bist, bist du hier als Anlaufstelle ins Larp schon goldrichtig! Wie überall schön drauf hingewiesen: ein guter Einstieg wäre am 28.11. die Drakensteintaverne!


lg Felix



Beherrschungsmagie:
5 Punkte Lächeln[10m, komponentenlos]
Wer zurrücklächelt findet den Zauberer sympatisch.Für 1 Tag.1 Ziel.
Keine Angst, ich hab das Fenster einen Spalt offen gelassen!


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Knieknack am 26.10.2015 - 11:29.
Beitrag vom 26.10.2015 - 11:27
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Knieknack suchen Knieknack`s Profil ansehen Knieknack eine E-Mail senden Knieknack eine private Nachricht senden Knieknack zu Ihren Freunden hinzufügen Knieknack auf ICQ.com zum Anfang der Seite
Medoc ist offline Medoc  
609 Beiträge - Larp-Gott
Medoc`s alternatives Ego
ich hatte in meinem restaurant einen larpstammtisch.
regelmäßig machte ich mich als reenacter über die leute lustig, die mit gummischwertern durch den wald rennen.
irgendwann reichte es maria und sie bot mir an, auf ihrer con in gorgast die taverne zu schmeißen.
so hat sie mich geködert.

ich stell einfach meine rezension zu meiner ersten con ein. ich glaube die spricht für sich.

Zitat
Original geschrieben von Medoc

Nun ich:

Wie Ihr wisst, war das meine erste Con und ich war weder Spieler noch NSC.
Aber ich war Beobachter und das gleich in zweierlei Form. Zum Ersten sah ich wie die Spieler mit den NSC interagierten. Zum zweiten - und das ist das Besondere - hatte ich nen "Knopf" im Ohr und konnte alles mitverfolgen was die SL im Hintergrund tat.
Es war schlichtweg der Hammer, wie die NSC dirigiert wurden um immer da zu sein wo die Spieler sie nicht erwarteten, aber auch interessant wie schnell noch Kabeltrommeln oder anderes Gerät von einem Ort zum anderen geschafft werden mußten.
Hier muß ich sagen, es war eine logistische Meisterleistung, zumal von den 28 NSC welche sich anmeldeten nur 7 anreisten.

Aber auch und vor allem die Spieler faszinierten. Ich war bis zum Wochenende einer derjenigen die sih als Mittelalterleute über die LARPer lustig machten und sie null ernst nahmen.
Durch das Vertrauen das mir die SL entgegenbrachte bekam ich Einblicke, die ich nicht mehr missen möchte.

Ein Beispiel:
Rohin mußte auf Grund einer "Einflüsterung" eine Barriere einreißen. er ging in die Katakombe und verriegelte magisch von innen die Tür. Er war allein - nur ich stand zuschauend und unbemerkt in einer dunklen Ecke - und fing an diese Barriere anzuschreien, zu flüstern, zu toben, rannte rum im Raum, flehte, wimmerte und kämpfte mit einem roten Lichtschlauch, der für ihn aber mehr, viel mehr war als nur ein Plastikteil mit Lampen drin.
Und nach gefühlten 15/20 Minuten war es soweit, die Barriere brach und Rohin verlies den Raum.

Weshalb fasziniert mich dieses Beispiel so?
Ganz einfach: Ich war der Meinung LARP ist Show, also braucht der Spieler Zuschauer. Somit wäre es für mich logisch gewesen, das Rohin - allein im Raum - sich hinsetzt, eine raucht um dann nach 10 Minuten rauszugehen und zu sagen "es ist vollbracht".
Während Rohins "Spiel" begriff ich, die Spieler machen das nicht für andere, sie machen das für sich.

Also suchte ich Erklärungen und Dank Coy - ein überaus detailverliebter und liebenswerter Totengräber - bekam ich die auch. Lange Gespräche mit ihm machten mir - wenn auch nur ansatzweise - einiges klar und die Vorurteile bröckelten.

Immer noch den Knopf im Ohr und die SL-Kennzeichnung an der Brust faßte ich einen vorsichtigen Entschluß: Kennzeichnung runter und weg mit dem Funk. Medoc ging mit einer kleinen Gruppe raus auf Monsterjagd.
Wir trotteten los und ich fragte mich insgeheim ob ich bescheuert bin, jetzt diesen Blödsinn mitzumachen. Und dann kamen die Viecher und ich hatte keine Zeit mehr für derartigen Gedankenmüll. Ich will mich ja nicht umbringen lassen.
Also schleichen, lauern und aufpassen das diese Krallendinger nicht zu nah kommen. Die Hand mit der Keule wurde feucht. Ich fing an zu schwitzen, obwohl es doch eigentlich keinen Grund gab, es war doch alles nicht echt.
Und dann gings ganz schnell: Ein Krallenvieh kam von links, Keule hoch, zuhauen, Bingo das Ding viel und war tot, aber shit mit der Kralle erwischt das Vieh mich am Knie. Was tat Medoc ohne nachzudenken? er ging zu Boden, um sich dann von seiner Kumpane aus wegschleifen zu lassen. In der Taverne kam nen Heiler und kümmerte sich um mich. Ich konnte wieder laufen und verschanzte mich erstmal hinter meinem Tresen um Gedanken zu sortieren. War das wirklich ich, der da mit nem Latexknüppel in der Hand mit Monstern gekämpft hat. 3 Single Malt hab ich gebraucht um das zu akzeptieren.
Und wieder bröckelte ein Vorurteil.

Am nächsten Tag blieb ich vollständig OT und hielt mich an die SL, um die interessanten Dinge nicht zu verpassen. Möglicherweise hatte ich auch etwas Angst vor mir selbst, kann doch nicht sein, daß ein 54 jähriger Mann auf einmal gefallen an dieser Kinderei findet.

Das gab mir die allerdings auch Möglichkeit beim Finalkampf ausreichend Fotos zu machen.

Ich fasse einiges Zusammen:

Es ist erstaunlich mit welcher Freundlich- und Höflichkeit Menschen drei Tage lang umgehen können.

Es ist erstaunlich mit welcher Hilfsbereitschaft sich Menschen begegnen können.

Es ist erstaunlich mit welcher Hingabe erwachsene Menschen spielen können.

Es ist erstaunlich wie es eine SL von 4 Leuten & 7 NSC schaffen drei Tage lang einen Haufen spielwütiger LARPer in Trab zu halten.

Es ist nicht zu tolerieren, wenn sich 28 NSC anmelden und dann nur 7 auf der Matte stehen.

Es ist nicht zu tolerieren, wenn sich Spieler anmelden um dann einen Tag vorher abzusagen. Ich habe mitbekommen wieviel Kohle so eine Con kostet. Wäre ich Veranstalter, stünden diese Leutz bei mir auf der schwarzen Liste.

Und nun eine kleine Danksagung:

Füchsin: Danke das du mir das ermöglicht hast.

Marie: Danke für das Vertrauen mir Dinge vorher mitzuteilen.

Zwölf: Danke für die überaus erfreuliche "Nachbarschaft", trotz meiner Kaffeesucht.

Mondi: Danke für das dirigieren der NSC (Die von mior befragten Spieler glaubten tatsächlich es waren mindestens 15)

NSC: Danke für Euren Wahnsinnseinsatz

Coy: Danke für das unermüdliche Erklären und natürlich auch für das Ausleihen "meiner" Waffe.

Rohin: Danke für mein nun wieder gesundes Knie und eine geniale Darstellung.

Danke an alle nicht genannten Spieler für ein unvergessliches Wochenende.

Ich könnte noch so vieles schreiben, aber Ihr kennt das ja schon alles.

Medoc


PS. Eines möchte ich dennoch nicht verschweigen: Als ich lange nach Ende in Gorgast vom Toilettenhäuschen - das Licht im Rücken - kam, erschrak ich vor einem Schatten an der Hauswand.
Es war mein eigener.





Wir tun Dinge aus Gründen
Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von Jedem


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Medoc am 26.10.2015 - 12:17.
Beitrag vom 26.10.2015 - 11:34
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Medoc suchen Medoc`s Profil ansehen Medoc eine E-Mail senden Medoc eine private Nachricht senden Medoc zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Tony ist offline Tony  
Wie wurde ich assimiliert
Administrator
600 Beiträge - Larp-Gott
Tony`s alternatives Ego
Ich hörte das erste mal von Larp Mitte der 90er. Ich las in einer Illustrierten darüber, es waren viele Bilder dabei und ich weiß noch wie ich mich fragte, wie machen die das nur? Mir ging es da mehr um die Regeln, das auszählen von Treffern und der gleichen, weil zu der Zeit spielte ich Pen and Paper DSA und war daher auf das auswürfeln und Ellen langen Charbögen mit dutzenden Werten eingeschossen und konnte mir daher nicht recht vorstellen wie man sich das alles merken soll um es dann auszuspielen. Lach naja ich hatte halt nur diese Illustrierte und Niemenden der es mir erklären konnte.

Dann vergingen viele Jahre und eine dicke Patina setzte sich über diese Erinnerung und auch das Pen and Paper war lange Geschichte....als ich dann auf Arbeit einen neuen Kollegen bekam der Ex Larper war und wir anfingen darüber zureden, den Anlass weiß ich gar nicht mehr, ich glaube der Aufhänger war das wir im dunkeln durch Tunnel liefen und er dann Anfing von seinem ehemaligen Hobby zu erzählen wo er ähnliches getan hatte. Nun redeten wir tagelang darüber und mein altes Interesse brach aus der Patina heraus und ich wollte es diesmal erleben.
Mit all dem Wissen, dass mir mein Kollege beigebracht hatte und dem Wissen aus Stunden des recherchieren im Internet ging ich also schließlich auf meine erste Con, es war eine Taverne in der Pfadfinder Burg. Dort verhielt ich mich wie ein Schatten und sog alles in mich auf was ich dort sah und mein Feuer brannte lichterloh in mir und der Larper war geboren und schon auf der nächsten Con, es war eine 3 Tages Con in Fort Gorgast, sah mir keiner mehr den Neuling an und jedem dem ich sagte, das dies meine erste richtige Con sei sah mich verwundert angrosses Lachen


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Tony am 26.10.2015 - 13:36.
Beitrag vom 26.10.2015 - 13:33
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Tony suchen Tony`s Profil ansehen Tony eine private Nachricht senden Tony zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Isaru Scarlet ist offline Isaru Scarlet  
Interessant
14 Beiträge - Tavernengänger
Isaru Scarlet`s alternatives Ego
Ich finde eure Einstiege interessant und @Medoc finde auch echt krass dass es hier auch Leute gibt, die viele Vorurteile hatten. Ich muss aus Erfahrung zugeben wenn auf dem Mittelaltermarkt Leute mit LARP Gewandung zu sehen waren, meine Truppe da war mit abfälligen Bemerkungen "Das gibt es so gar nicht" oder "Guckt euch mal den an." (verharmloste beispiele)
Mein Avatarbild entstand in Berlin Spectaculum am lichten Berg. Dort gab es jemanden mit dem Namen Tony ^^
Er hatte LARP Waffen mit und ich erkannte auch Frostmourne aus Warcraftgrosses Lachen
So prügelte sich ein 19 Jähriger Knappe mit mehreren kleinen Zwergen mit Äxten, Schilden und Schwertern. War spaßig und da war mir klar, dass es viel mehr Spaß macht sowas zu machen. (Kleinere verbünden sich ja immer gern wenn ein größerer dabei ist.)
Wobei es aber auch Leute gab. Die mit mir ernsthaft kämpften und auch denke ich, nicht zum ersten Mal eine Polsterwaffe in der Hand hatten. ^^
Da war sozusagen mein Interesse am LARP am größten. glücklich
Versteht mich nicht falsch. Mittelalter in Realität hat seinen Reiz. Aber wenn ich vom Verletzungsgrad ausgehe der durch Schau und Schwertkampf einhergeht, schätze ich LARP da etwas Risikofreier ein.
(Es kann auch andersrum sein. Jeder hat da denke ich so seine Erfahrung gemacht schätz ich)

Auch (das muss ich einfach erzählengrosses Lachen) war ich mal bei der Fehrbelliner Schlacht dabei als Soldat mit Gewehr. Es machte Spaß das kleine Scharmützel nachzuspielen und ich würde gerne öfter in andere Rollen schlüpfen.

28.11 Drakensteintaverne klingt interessant. Wäre aber cool wenn mir jemand PN Mäßig mitteilen könnte wie sowas abläuft zwecks anmeldung und bezahlung und alles. Hab ja sowas noch nie gemacht ^^



Wenn das Leben dir Zitronen gibt, mach Limo draus.
Wenn dich das Leben zu Boden wirft, denke daran, dass es dir anschließend trotzdem hochhilft
Beitrag vom 26.10.2015 - 14:09
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Isaru Scarlet suchen Isaru Scarlet`s Profil ansehen Isaru Scarlet eine private Nachricht senden Isaru Scarlet`s Homepage besuchen Isaru Scarlet zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Tony ist offline Tony  
Administrator
600 Beiträge - Larp-Gott
Tony`s alternatives Ego
Also beim Spektakulum am Lichten Berg war ich nicht, aber Leute die ich kenne waren da und es war wohl eine tolle Veranstaltung glücklich

Wegen Drakenstein,

Einige wenige einfache Schritte:

1. Du gehst aufThilo Wagners Larp Kalender

2. Du suchst dir da eine Con raus zu der du magst.

3. Dort findest du einen link oder direkt die Adresse der Homepage des Veranstalters um dich an zu melden.

Fertiggrosses Lachen


Beitrag vom 26.10.2015 - 14:22
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Tony suchen Tony`s Profil ansehen Tony eine private Nachricht senden Tony zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Bruder Konrad ist offline Bruder Konrad  
802 Beiträge - Larp-Gott
Bruder Konrad`s alternatives Ego
Oder du schaust hier in der Con-Ecke vorbei: http://berlin-larp.de/include.php?path=forumscategory&catid=2
Da steht meistens schon alles wissenswerte und Fragen kann man direkt mit drunter stellenzwinkern
Meine, oder besser die Geschichte meiner Truppe is auch ganz witzig gewesen:
Wir waren/sind zusammen in einem Bogenschützen-Verein und auch sonst auf dem einen oder anderen MA-Markt. Eines Tages (irgendwann Mitte 2008) stieß jemand durch Zufall auf die Seite vom Conquest of Mythodea. Wir alle waren voll begeistert, ham uns n Jahr Zeit genommen und sind dann das Jahr drauf dahin gefahren. Und sind seitdem beim Larp geblieben, wenn auch nicht mehr beim CoM grosses Lachen



o
L_
OL

This is Schäuble. Copy Schäuble into your signature to help him on his way to Überwachungsstaat.

---

Sechs ist Eins ist Sie - Für Hesinde!
Beitrag vom 26.10.2015 - 18:04
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Bruder Konrad suchen Bruder Konrad`s Profil ansehen Bruder Konrad eine private Nachricht senden Bruder Konrad zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
rhalgaln ist offline rhalgaln  
48 Beiträge - Tavernengänger
rhalgaln`s alternatives Ego
Hiho

Ich spiele schon immer diese LARP: Real Life
Ist voll blöd, deswegen interessierte ich mich für andere Regeln und andere Wirklichkeiten.

Ich spiele P&P Rollenspiele seit es sie gibt. Wir haben uns Anfang der Achtziger mit Rollenspielern, die gleichzeitig auch Kampfsport gemacht haben Besenstiele mit Rohrisolierung versehen und damit gekloppt. Das war lustig aber gefährlich ^^ (nicht nachmachen liebe Kinder)
Als ich nach Berlin kam habe ich über meine Rollenspielgruppe und den Burg-Con meine Kontakte weiter ausgebaut, aber LARP war nie ein ernstes Thema.
Es war damals auch wirklich armselig anzusehen weil quasi alles sehr unprofessionell selbstgemacht war. Meine Ansichten gleichten denen, die Medoc beschrieben hat.

Rollenspiele mache ich immernoch jede Woche an einem festen Termin.

Zum Larp hat mich dann mein Patenkind gebracht. Sie hat mir gesagt, sie will am Drachenfest teilnehmen, weil sie das bei uTube gesehen hat.
Da hab ich ihr gleich mein Kettenhemd gezeigt und angezogen und mich über die Larp szene informiert.

So bin ich dann über dieses Forum auf die Taverne zwischen den Welten und das Kampftraining im Wedding gestoßen und hab mich da mal hingetraut.

Ich hätte nie vermutet, dass ich gleich so nette und sympatische Leute dort treffe. Meine Frau, die so gar nichts mit Rollenspiel am Hut hat war beim zweiten mal dabei und hat auch dermaßen Spass gehabt, dass ich keinerlei Hindersnisse sehe mit ihr auch mal eine längere Con zu besuchen. Außerdem zieht sie mit, wenn ich Sachen fürs Lagerleben kaufe oder baue. Sowas finde ich wichtig.

Nur eine privat angespannte Situation wegen der Gesundheit meiner Eltern und Schwiegereltern hält mich davon ab völlig in die Szene einzutauchen. Ich denke aber Larpen gehört jetzt auf meine Hobbyliste und ich werde mich Stück für Stück weiter an den totalen Larp herantasten.

Schwert Kampf

Einmal ein Zwerg - immer ein Zwerg!

Bier
Beitrag vom 27.10.2015 - 16:43
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von rhalgaln suchen rhalgaln`s Profil ansehen rhalgaln eine E-Mail senden rhalgaln eine private Nachricht senden rhalgaln zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Tony ist offline Tony  
Administrator
600 Beiträge - Larp-Gott
Tony`s alternatives Ego
War deine Frau die mit den langen roten Haaren?
Beitrag vom 27.10.2015 - 18:25
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Tony suchen Tony`s Profil ansehen Tony eine private Nachricht senden Tony zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Arya/Estrid ist offline Arya/Estrid  
201 Beiträge - Hardcore-Larper
Arya/Estrid`s alternatives Ego
Sooo .. dann will ch auch mal^^

Erstmal ein Herzliches Willkommengrosses Lachen

Ich habe schon seid der Grundschule Theater gespielt (Theater AG) und war schon immer Fantasy Fan. Und das ist bis heute auch so geblieben.

Vor ca. sechs Jahren (ich war noch in der Oberschule) hat mich mein Damaliger Freund mit auf einen Mittelalter Markt genommen. Dort lernte ich ein paar LARPer kennen. Sie erzählten mir vom Hobby. Und ich war echt buff das es sowas gab. Wollte sofort mitmachen xD

Damals habe ich Magie sooo sehr gemocht, dass ich mich entschloss eine Magierin zu spielen.

Mein damaliger Freund hat also mit mir schluss gemacht .. ich hatte dann mehr kontakt mit einem der LARPer .. und der mnahm mich auf meine erste Con mit:

Eine Tavernen Con in Berlin- Steglitzgrosses Lachen (in gedenken ans Anno Domini unglücklich )

Ich habe mir sogar ein Kleid und einen Umhang gekauft. Den Umhang hab ich immer noch xD

Ich sah am Anfang der Con nur still da und habe zugehört und zugeguckt. Bis mich dann Leute ansprachen. Ich kam eigentlich ganz gut an. Ich schloss Freundschaften ..

Und hatte auch sogleich Abenteuer^^ Denn ein Dämon versuchte den schönen Abend zu vernichten. Uns einbeschlossengrosses Lachen

Bei meiner ersten Con hatte ich also schon Aktion, Spannung und mein erstes Ritual! (was ich mitgemacht habe^^) uuund ich wurde zum ersten mal niedergeschlagen xD

Nach dieser Con folgte das Drachenfest (Juli 2010) . Meine erste Groß Con. Ich bekam das Ticket zu meinem 17. Geburtstag. Ich bin ausgeflippt vor Freude XD.
Dort zeltete ich auch zum ersten Mal. Ich war dort so erstaunt und happy da zu sein und meinen Traum zu Leben.

Ich liebe dieses Hobby einfach. Man kann einen Chrakter nach seinen Wunsch erstellen und das erlebte live erleben! Wie Theater nur im freien, mit Freunden und alles ist improvisiert^^
Man kann Dinge machen, die man sichsonst nicht trautgrosses Lachen

Heute habe ich zwei Charaktere:

Mein erster Char noch, die Magierin, nächstes Jahr hat sie ihre Meisterprüfung.
Und meine nordische Heilerin, die ich eigentlich schon am liebsten Spiele glücklich

Ich habe Selbstvertrauen, Freunde und Abenteuer dazu bekommen^^

LG Arya/ Estrid ^.^



Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt! - Albert Einstein

Arya Even - ehem. Magierschülerin und jetzige ... ?????
Estrid Grettisdottir - Heilerin aus Norwegen, Heilerin der Gruppe "Heimdals Streiter" ,Leiterin des Lazaretts und Siegelratmitglied von Waldhof <3
Beitrag vom 28.10.2015 - 08:17
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Arya/Estrid suchen Arya/Estrid`s Profil ansehen Arya/Estrid eine E-Mail senden Arya/Estrid eine private Nachricht senden Arya/Estrid`s Homepage besuchen Arya/Estrid zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Luna ist offline Luna  
Themenicon   
378 Beiträge - Alter Hase
Also Ich kam durch meinem Ex zum Larp,
zuerst habe Ihm durch Theater kennengelernt und dann
nach ein paar Jahren kamen Ende Herbst 2008 zu einer
hervorragend und sehr geilen Con zum LARP.
Diese hatte Mich so sehr beeindruckt, daß es Mir gefiel
das Max ( großen Dank nochmals dafür verliebt ) Uns einlud
bei seiner Con in Gorgast einfacxh mal als Nsc teilzunehmen.
Besonders gefiel auch die Erinnerungen von einem "Besonderen
Charakter -Tod" (zu Sando schielend) meinem ersten Charakter überrascht
Wie gesagt hatte dieses Erlebnis und Schauspiel dort so
sehr beeindruckt, daß Mich entschloss einen eigenen Char
zu erstellen, meine Heilerin und Alchimistin Luna ibna al Hakim
(momentan noch nicht weiter bespielt). Später hatte Ich dann
noch einen weiteren Char Mir erstellt gehabt, weil auch mal
probieren wollt wie es wäre eine Magierschülerin zu spielen...
Dies hielt auch mehrere Jahre an und es machte sehr viel Spaß
Ivy-Maire zu spielen, glaube auch; daß sie bissle bekannt geworden
war im Larp; aber dies können Ja andere berichten; wenn Sie wollen,ok?
Aber wäre schon Interessant mal per PM oder hier zu erfahren wie zu Beginn
als Luna bzw. später als Ivy-Maire angekommen bin, einverstanden?
.... Zur Zeit und vor Allem, weil Ivy-Maire ermordet wurde spiele Ich
Catniss ihre Schwester, aber im Gegensatz zur lieben Ivy-Maire
war und ist Catniss eher das sogenannte "schwarze Schaf" der Familie
gewesen, was auch der Grund war wesahlb von Zu Hause fortging
egal was ihr Schwager Mandred (Ivy-Maire's Ex-Gemahl) dazu sagt.
Ich freue Mich immer sehr darüber mit meinem Char neue Leute IT kennen
zu lernen. wie z.B. Baron Raskir von Starnsfell, Äbtissin Mirna und Baldur
Falkenklaue, oder so schöne Wesen wie die Elfen, ganz besonders erinnert
sich Catniss als das erste Kennenlernen von Fabio Sonnensegel (irgendwie fast
immer für sie im Nebel oder vom Nebel umgegebene Taverne).
Aber auch nette Gespräche mit Edennil; Sonnengott Zayira und Magnus. Oder die
interessante Leute der weißen Löwen getroffen und viele mehr...
Vielen Dank MAX dafür verliebt Denn für Mich ist und wird LARP nicht bloß ein
Hobby sein und bleiben, was man paar Mal am WE oder im Monat mit Freunden
macht; sondern LARP ist meine Leidenschaft dank Dir geworden!!!!!!
Ich liebe es !!!!! Fast so sehr wie meine Kinder cool Danke grosses Lachen
Mfg eure rätselsüchtige Catniss hinterhältig

P.S.: Catniss fragt sich immer noch Wer ihr ein Brief mitsamt "leichten Rästel"
schrieb!!! Könnt ihr Mir da weiterhelfen? Oder dies ein weiteres Rätsel für
Catniss, wie die zur Zeit fehlenden "Träumen / Visionen" von ihr? gelangweilt



JEDE WISSENSCHAFT BEGINNT MIT FANTASIE!grosses Lachen

WO ES UM ZAUBEREI GEHT,SOLLTE MAN NICHT ALLZU VIELE FRAGEN STELLEN!zwinkern

FÜR JENE,DIE WISSEND SIND,GIBT ES KEIN PECH! glücklich
Beitrag vom 29.10.2015 - 09:55
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Luna suchen Luna`s Profil ansehen Luna eine E-Mail senden Luna eine private Nachricht senden Luna zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Baumstruktur - Signaturen verstecken
Seiten (1): (1) vorheriges Thema   nächstes Thema

Gehe zu:  
Es ist / sind gerade 0 registrierte(r) Benutzer und 118 Gäste online. Neuester Benutzer: larpanfänger
Mit 6566 Besuchern waren am 11.05.2014 - 01:03 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Alles gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Hrön (23), Kyra (29), Sira Leclerc (29), tacita (32)
Aktive Themen der letzten 24 Stunden | Foren-Topuser