Berlin-Larp.de
  • Status

  • Besucher
    Gestern:
    426


  • Insgesamt sind
    2209 Benutzer registriert, davon online: Wanderer und 116 Gäste
  •  

Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion
128914 Beiträge & 5920 Themen in 22 Foren
Keine neuen Beiträge, seit Ihrem letzten Besuch am 15.10.2018 - 15:37.
  Login speichern
Forenübersicht » Characterklassen und Fähigkeiten » Platte oder nicht?

vorheriges Thema   nächstes Thema  
69 Beiträge in diesem Thema (offen) Seiten (5): (1) 2 3 weiter >
Autor
Beitrag
Robert Montjoy ist offline Robert Montjoy  
Platte oder nicht?
2322 Beiträge - Qualitätslarper
Robert Montjoy`s alternatives Ego
Hallo Leute,

muss mal so fragen, weil ich zufällig kurz am Wochenende mit Coy drüber gesprochen hab' und dachte ich frag' frag mal so nach der allgemeinen Meinung.


Also für mich sieht ein mittelalterlcher Ritter (vielleict 1250 oder so) in etwa so aus:




Von mir aus auch etwas später (so um 1300) in etwa so- mit Ergänzung eines Plattenrocks und Aylettes





Von viel Platte oder gar Vollplatte kann hier natürlich nicht die Rede sein... ist für meine Begriffe auch mehr der Renaissance (oder Hollywood) zuzuschreiben.

Jetzte meinte Coy aber, dass wir LARP spielen und deswegen eben Platte her muss um ein Ritter zu sein.

Heisst das soviel wie, dass jeder der eine Billig Platte gekauft hat mehr Ritter im LARP ist als der oben dargestellte?

Ist das tatsächlich so? Was meint Ihr?
Beitrag vom 13.12.2005 - 22:56
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Robert Montjoy suchen Robert Montjoy`s Profil ansehen Robert Montjoy eine E-Mail senden Robert Montjoy eine private Nachricht senden Robert Montjoy zu Ihren Freunden hinzufügen Robert Montjoy auf ICQ.com zum Anfang der Seite
Fredo ist offline Fredo  
5638 Beiträge - JackassLarper
Fredo`s alternatives Ego
definitif nein!!! (kann man auch anders sehn)

aber ich bin der meinung das einen glaubhaften ritter ein gewisses charisma umgibt...
diese wird natürlich nicht von jedem geteilt...

aber ich gebe coy natürlich recht das man mit platte natürliche
leicht fehlendes charisma verstecken kann grosses Lachen



Mein Photo-Blog = www.RAW-Shooter.de


www.danieldroll.de
www.llordd.com

Psst, ich ignoriere Sandmännchenzwinkern
Beitrag vom 13.12.2005 - 23:46
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Fredo suchen Fredo`s Profil ansehen Fredo eine E-Mail senden Fredo eine private Nachricht senden Fredo`s Homepage besuchen Fredo zu Ihren Freunden hinzufügen Fredo auf ICQ.com zum Anfang der Seite
Andy ist offline Andy  
2270 Beiträge - Qualitätslarper
Andy`s alternatives Ego
Völliger Schwachsinn.

Für mich entsprechen Deine Beispielbilder auch eher dem klassischen Ritter.

Auf der Trawonischen Königshochzeit liefen sogar zwei Ritter rum, die sich so wie Deine beiden Kleideten. Denen hat auch jeder den Ritter abgenommen.



Im Endeffekt kommts ja immer drauf an, ob und an welche Epoche man sich anlehnt.

Gruß
ANDY

*trägt als Ritter auch größtenteils Kette*

p.s.:
Ich finde ein anständiges Wappen mit anständigem Wappenrock und Wappenschild viel wichtiger als die Art der Rüstung.




Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zuletzt von Andy am 13.12.2005 - 23:51.
Beitrag vom 13.12.2005 - 23:47
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Andy suchen Andy`s Profil ansehen Andy eine E-Mail senden Andy eine private Nachricht senden Andy zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Robert Montjoy ist offline Robert Montjoy  
2322 Beiträge - Qualitätslarper
Robert Montjoy`s alternatives Ego
das macht mich froh...

Der Meinung mit der Kette bin ich auch...

... denn ich hab' mich auch schon gefragt, wie sich dann z.B. ein Baron, Graf oder anderer höherer Adliger von einem Ritter abgrenzen sollte, wenn jeder "einfache" Ritter aus der Provinz mit einer Plattenrüstung und Heraldik rumläuft die einem König gerecht würde.


Ist hier villeicht auch die "Qualität" der Kette entscheidend?

Ich meine so als Beispiel, einfache Drahtringe für Krieger/Soldaten und Flachringe, (vielleicht sogar vernietet) um etwas "teureres, besseres" darzustellen.

Und das bringt mich zu der Frage, wie zählt denn eigentlich ein Kettenhemd aus Flachringen so LARP-technisch als Rüstung?

Meines bringt fast 20kg auf die Waage und da würde ich es schlicht und ergreifend als unfair sehen genauso viele Punkte zu bekommen wie eines das "nur" 10 oder 11kg wiegt.

Oder gibt's da im LARP keine Unterschiede? ist Kette einfach nur Kette?
Beitrag vom 14.12.2005 - 00:18
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Robert Montjoy suchen Robert Montjoy`s Profil ansehen Robert Montjoy eine E-Mail senden Robert Montjoy eine private Nachricht senden Robert Montjoy zu Ihren Freunden hinzufügen Robert Montjoy auf ICQ.com zum Anfang der Seite
ankmaus ist offline ankmaus  
703 Beiträge - Larp-Gott
Soweit ich weiß, gibt es uch s.g. schwere Kette. Dazu zählen wohl die 6 in1er und die 8 in 1er. Ich kenn ja deine Kette und da würde ich als eSeL von schwerer Kette ausgehen. Aber da können unsere Plattenschwei...äh...die Plattenträger mehr zu sagen...*ich bin wech...lach*



Gutes Spiel ersetzt Punkte, aber Punkte ersetzen kein gutes Spiel.

Was wir sind ist die Summe dessen, was wir waren.
Bekennendes Mitglied der Backwahn-Sekte.grosses Lachen
Beitrag vom 14.12.2005 - 00:26
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von ankmaus suchen ankmaus`s Profil ansehen ankmaus eine E-Mail senden ankmaus eine private Nachricht senden ankmaus zu Ihren Freunden hinzufügen ankmaus auf ICQ.com zum Anfang der Seite
Andy ist offline Andy  
2270 Beiträge - Qualitätslarper
Andy`s alternatives Ego
Die Qualität der Kette trägt sicher zum Ansehen eines Ritters bei.

Ich hab leider auch nur so ein verzinktes Mistding, Marke "Superbillig".

Wenn ich nicht so faul wäre, hätte ich mir aber schon lange einen Mantel aus dicken Federstahlringen geknüppert.

Als was Deine Kette letzten Endes zählt, entscheidet die SL, die den Waffen- und/oder Rüstungscheck macht.

Gruß
ANDY
Beitrag vom 14.12.2005 - 00:40
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Andy suchen Andy`s Profil ansehen Andy eine E-Mail senden Andy eine private Nachricht senden Andy zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Coy ist offline Coy  
2202 Beiträge - Qualitätslarper
Coy`s alternatives Ego
ich bin trotzdem der meinung, daß der larp-ritter das klischee der ritterrüstung bedienen sollte, allein schon um sich von den inzwischen zuhauf auftretenden billigen ketten abzuheben.
historisch habt ihr natürlich recht und ein ritter (bis ca. 1200) war mit ner kette schon extrem gut bestückt. und ich find ighn auch optisch sehr schön und ritterlich. nur für larp hebt es sich einfach nicht genug hervor meiner meinung nach.
und wir leben von klischees, haben wir alle schonmal festgestellt glaub ich.



o
L_
OL

This is Schäuble. Copy Schäuble into your signature to help him on his way to Überwachungsstaat.

Meine kleine Waffengalerie ;-)


Beitrag vom 14.12.2005 - 00:56
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Coy suchen Coy`s Profil ansehen Coy eine private Nachricht senden Coy`s Homepage besuchen Coy zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Andy ist offline Andy  
RE:
2270 Beiträge - Qualitätslarper
Andy`s alternatives Ego
Zitat
Original geschrieben von Coy
nur für larp hebt es sich einfach nicht genug hervor meiner meinung nach.
und wir leben von klischees, haben wir alle schonmal festgestellt glaub ich.



Na aber wenn sich die drei Beispiele in diesem Thread nicht von der LARP-Masse abheben und dem Ritter-Klischee entsprechen...
...was denn dann?

Gruß
ANDY

*dem beim Betrachten der drei Beispiele hier nicht mal ansatzweise etwas anderes als "Ritter" in den Sinn kommt*


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Andy am 14.12.2005 - 01:11.
Beitrag vom 14.12.2005 - 01:09
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Andy suchen Andy`s Profil ansehen Andy eine E-Mail senden Andy eine private Nachricht senden Andy zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Coy ist offline Coy  
2202 Beiträge - Qualitätslarper
Coy`s alternatives Ego
dann laß es soldaten mit dem wappen ihres herrn oder landes sein.
ich erinnere mich vom dunkelmarschen drei an eine gruppe in guter kleidung, guter rüstung, alle einheitlich in naturweiß mit einem großen roten löwen o.ä. auf der brust geschmückt, alle mit wappenschildern...
ich glaub das waren damals die brunswieker und ich hab die echt fett in erinnerungfind aber leider grade kein foto davon...
jedenfalls sahen die auch aus wie das, was du auf den oberen bildern als ritter beschreibst, waren aber auch nur soldaten.
die oben sehen schon gut aus, aber als schlachtausrüstung sollte ein larp-ritter meiner meinung nach trotzdem ne fette ritterrüstung haben.

doch noch ein paar beispielfotos gefunden
wenn dir die einzeln begegnen müßteste die doch auch für ritter halten, oder?? gib jedem noch nen mantel und ne gugel und laß se nicht ganz so blutbefleckt sein... ich könnt sogar schwören, die sahen früher noch besser aus...
http://www.die-wehr.de/bilder/2004.06%20-%20Cai%20Aethron%207%20-%20Neue%20Buendnisse/005.jpg
http://www.die-wehr.de/bilder/2004.06%20-%20Cai%20Aethron%207%20-%20Neue%20Buendnisse/009.jpg
http://www.die-wehr.de/bilder/2004.06%20-%20Cai%20Aethron%207%20-%20Neue%20Buendnisse/011.jpg





o
L_
OL

This is Schäuble. Copy Schäuble into your signature to help him on his way to Überwachungsstaat.

Meine kleine Waffengalerie ;-)




Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zuletzt von Coy am 14.12.2005 - 01:40.
Beitrag vom 14.12.2005 - 01:20
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Coy suchen Coy`s Profil ansehen Coy eine private Nachricht senden Coy`s Homepage besuchen Coy zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Siegbert ist offline Siegbert  
3603 Beiträge - JackassLarper
Siegbert`s alternatives Ego
Ich gehe im Grunde mit Andy und Brian konform. die Bilder, die Sven gepostet hat, sehen mir zugegebenermaßen anch Standard-LARPertruppe aus. Waffenrock beliebig austauschbar, ob nun Schattenstürmer, Darpatbullen oder sonstwer.





Offizieller chronischer Nörgler in diesem Forum, daher: if I already stand convicted, why shouldn`t I commit the crime?
Beitrag vom 14.12.2005 - 07:47
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Siegbert suchen Siegbert`s Profil ansehen Siegbert eine E-Mail senden Siegbert eine private Nachricht senden Siegbert zu Ihren Freunden hinzufügen Siegbert auf ICQ.com zum Anfang der Seite
Alruhn ist offline Alruhn  
4610 Beiträge - JackassLarper
Alruhn`s alternatives Ego
Symbole, die für mich "Ritter" gemeinsam bedeuten:

Chaperon (wirkt SEHR ritterlich.)
gut gemachte Ailletes
Kettenrüstung inklusive Topfhelm mit dazugehörigem geschlossenem Wappenrock von guter Qualität(am besten noch gefüttert)
Schwert in lederner Scheide
edle Accessoires (guter Gürtel, Schnallen, Umhang...)


Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zuletzt von Alruhn am 14.12.2005 - 08:16.
Beitrag vom 14.12.2005 - 08:13
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Alruhn suchen Alruhn`s Profil ansehen Alruhn eine private Nachricht senden Alruhn zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Fargo ist offline Fargo  
1483 Beiträge - Qualitätslarper
Fargo`s alternatives Ego
Also für mich sehen die Bilder oben allemal nach einem Ritter aus. Auch wie Alruhn sagte, ist die Qualität der Kleidung und des Zubehörs das, was maßgeblich einen Ritter (zumindest optisch) ausmacht.

Und ich für meinen Teil mache einen Ritter auch an seinem Charisma und seinem Auftreten fest. Nicht jeder, der einen Ritter spielt, wird auch so von mir so behandelt...denn da gibt es gewaltige unterschiede.

Allerdings denke ich, dass du da weniger Schwierigkeiten haben wirst, Brian. Bisher passt dein Auftreten wie auch deine Ausstattung meiner Meinung nach sehr gut zu deiner Rollezwinkern



.



Zitat
Reenactment? ... Nee, dafür fehlen mir noch 5 Punkte!

lachend
Beitrag vom 14.12.2005 - 09:51
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Fargo suchen Fargo`s Profil ansehen Fargo eine E-Mail senden Fargo eine private Nachricht senden Fargo`s Homepage besuchen Fargo zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Ramosch ist offline Ramosch  
972 Beiträge - Larp-Gott
Ramosch`s alternatives Ego
Also meiner meinung nach muss ein Ritter oder ein Adliger, allgemein an seiner Kleidung und an seinem Auftreten zu erkennen sein.

*reibt sich den Kiefer*

Ich musste ja leider schon erleben wie es ist einen Baron nicht zu erkennen, da er ja eine Platte mit seinem Wappen trägt (WOBEI DAS GANZE LAGER ES AUCH TAT!!! *beruhigt*)

Also Ritter sollten ordentlich gekleidet sein und das Benehmen eines Ritters beweisen.
Ob er rüstung trägt oder nicht ist mir perönlich wurst.

Um so höher der Stand, um so besser gekleidet und um so mehr leute, die für einen Kämpfen. Das macht die Rüstung eh unnötig. :P



Dabei muss ich aber auch sagen, das ich nach Hollywood spielen glücklich


Man kann es auch so sehen.

Der Ritter ist der Adlige Krieger.
und um so hoeher man kommt, um so weiter weg kommt man vom Krieg im eigentlichen sinne...sondern näher an die Politik,

Der Ritter kämpft in erster linie.
Der Reichsritter befehligt aus zweiter linie.
Der Baron/Fürst Führt einheiten zu Schlacht und befeligt sie über Boten aus dem Offeziers Zelt, mit dem Fehrglas in der hand.
Der Prinz Sitzt hinter allen am Schlachtfeld und geniesst sein Essen zum anblick der Schlacht und spielt das Speil auf einem Holzfeld nach, wonach alle springen müssen.
Der König unterschreibt die Kriegserklärung.


glücklich



Beitrag vom 14.12.2005 - 10:38
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Ramosch suchen Ramosch`s Profil ansehen Ramosch eine E-Mail senden Ramosch eine private Nachricht senden Ramosch`s Homepage besuchen Ramosch zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Fredo ist offline Fredo  
5638 Beiträge - JackassLarper
Fredo`s alternatives Ego
@Ramosch: gut gesaft.....

um mich noch mal zu wiederholen ist es vorallem das auftreten und charisma was einen warhaften ritter ausmacht....

man kann es natürlich seinen mitspielern auch einfach machen als ritter anerkannt zu werden.....

hierzu bediene man sich einem knappen und (oder) vielleicht noch einem pagen, und im nu wird niemand mehr an der eurigen ritterlichkeit zweifeln.... grosses Lachen




Mein Photo-Blog = www.RAW-Shooter.de


www.danieldroll.de
www.llordd.com

Psst, ich ignoriere Sandmännchenzwinkern
Beitrag vom 14.12.2005 - 13:08
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Fredo suchen Fredo`s Profil ansehen Fredo eine E-Mail senden Fredo eine private Nachricht senden Fredo`s Homepage besuchen Fredo zu Ihren Freunden hinzufügen Fredo auf ICQ.com zum Anfang der Seite
Baldwin ist offline Baldwin  
453 Beiträge - Alter Hase
Baldwin`s alternatives Ego
Ab wann eine Rüstung dem Stande eines Ritters entspricht, ist ein schwieriger Punkt:

Historisch ist es sicher korrekt, daß ein Ritter um 1200-Knack ein Kettenhemd trägt.

Fakt ist aber auch, daß beim Larp schon die meisten Bauern ein Kettenhemd tragen, der Ritter sich somit nicht mehr vom Pöbel abhebt und somit in gewisser Hinsicht seine Privilegien "schwere" Rüstung zu tragen einbüßt.

Da man aber dem gemeinen Larp-Abenteurer sein Kettenhemd (ohne das man in den Mittellanden definitiv aufgeschmissen ist) nicht verbieten kann, muss der Ritter von heute halt schwerer gerüstet rumrennen.

Davon, daß Nicht-Adel keine Schwerter führen darf, reden wir mal besser auch nicht... zwinkern





Spandauer Knüppelkrieg von 1567
Beitrag vom 14.12.2005 - 13:57
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Baldwin suchen Baldwin`s Profil ansehen Baldwin eine private Nachricht senden Baldwin`s Homepage besuchen Baldwin zu Ihren Freunden hinzufügen Baldwin auf ICQ.com zum Anfang der Seite
Baumstruktur - Signaturen verstecken
Seiten (5): (1) 2 3 weiter > vorheriges Thema   nächstes Thema

Gehe zu:  
Es ist / sind gerade 1 registrierte(r) Benutzer und 116 Gäste online. Neuester Benutzer: mammun
Mit 6566 Besuchern waren am 11.05.2014 - 01:03 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Registrierte Benutzer online: Wanderer
Alles gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Ulrik v.Hammersingen (36)
Aktive Themen der letzten 24 Stunden | Foren-Topuser