Berlin-Larp.de
  • Status

  • Besucher
    Gestern:
    423


  • Insgesamt sind
    2129 Benutzer registriert, davon online: Scallen und 78 Gäste
  •  

Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion
128644 Beiträge & 5852 Themen in 22 Foren
Keine neuen Beiträge, seit Ihrem letzten Besuch am 20.08.2017 - 15:39.
  Login speichern
Forenübersicht » Characterklassen und Fähigkeiten » Heiler / Chirurg

vorheriges Thema   nächstes Thema  
59 Beiträge in diesem Thema (fixiert) Seiten (4): (1) 2 3 weiter >
Autor
Beitrag
Robert Montjoy ist offline Robert Montjoy  
Allgemein:
2322 Beiträge - Qualitätslarper
Robert Montjoy`s alternatives Ego
Dies ist der Mann mit der Säge Er ist darauf spezialisiert alles an Verlzungen / Verwundungen zu heilen. Dazu gehört z.B. das Nähen von Wunden, das Schienen von Brüchen, das Ziehen von Pfeilen, das Amputieren von Gliedmaßen aber irgendwie auch alle "Zahnärztlichen" Dinge wie z.B. das Ziehen von Zähnen oder das "Ausschmieren" von Zahnlöchern.

Steht so ein Chirurg im Miltärdienst (oder ist er ein Krieger) dann würde ich ihn als Feldscher bezeichnen oder auch (was mir sehr gut gefällt) als Kampfheiler.

Der Chirurg ist ein reiner Handwerker, mit dem "Werkstoff" Mensch. Er ist sehr beliebt bei Rassen und Individuen die eine Abneigung oder Resistenz gegen Magie haben.


Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zuletzt von Brian am 12.11.2006 - 23:22.
Beitrag vom 12.11.2006 - 23:15
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Robert Montjoy suchen Robert Montjoy`s Profil ansehen Robert Montjoy eine E-Mail senden Robert Montjoy eine private Nachricht senden Robert Montjoy zu Ihren Freunden hinzufügen Robert Montjoy auf ICQ.com zum Anfang der Seite
Robert Montjoy ist offline Robert Montjoy  
Gewandung:
2322 Beiträge - Qualitätslarper
Robert Montjoy`s alternatives Ego
Schlichte, einfache, praktische Gewandung. Sie sollte bequem und nützlich (... und vor allem leicht zu reinigen ) sein.


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Brian am 12.11.2006 - 23:29.
Beitrag vom 12.11.2006 - 23:23
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Robert Montjoy suchen Robert Montjoy`s Profil ansehen Robert Montjoy eine E-Mail senden Robert Montjoy eine private Nachricht senden Robert Montjoy zu Ihren Freunden hinzufügen Robert Montjoy auf ICQ.com zum Anfang der Seite
Robert Montjoy ist offline Robert Montjoy  
Ausrüstung:
2322 Beiträge - Qualitätslarper
Robert Montjoy`s alternatives Ego
Chirurgenbesteck
Also alle möglichen Zangen, Nadeln und vor allem Dinge eine möglichst bedrohlich aussehene Säge. Dies lässt sich entweder günstig bei eBay ersteigern oder man findet altes Werkzeug auf'm Trödel (oder bei Opa in der Garage). Alte Feinmechnik Werkzeuge eignen sich für sowas z.B. sehr gut.

ACHTUNG: Wenn/Falls Ihr bei eBay ein echtes medizinisches Besteck ersteigert, kocht es unbedingt vorher ab bevor ihr es benutzt und achtet darauf das der Krempel auch safe ist. Medizinisches Zeug kann scheissgefährlich sein.


Verbandszeug
Jede Menge davon... je mehr je besser !!

Dafür eignet sich sehr gut ein altes weisses Lacken oder ein Bettbezug. Einfach in Streifen REISSEN (geht super einfach nach 1, 2 Mal üben) und aufrollen. Achtet darauf, dass die Verbände nicht ZU sauber sind... weil nichts ist cooler als der Gesichtsausdruck eurer "Patienten" wenn ihr sagt:

"Warum ? Der Verband ist doch noch gut... gerade 3mal benutzt... und überhaupt... ich habe ihn gut ausgewrungen und abgehangen"


Nähzeug
Ein Nähzeug mit einer möglichst großen und STUMPFEN Nadel. Eine große Nadel sorgt für erstklassiges Rollenspiel bei euren "Patienten" und hat den Vorteil, dass Ihr sie nicht so schnell verbummelt. Auch (oder ganz besonders !) aus Sicherheitsgründen achtet darauf, dass die Nadel möglichst stumpf ist. Es liegt durchaus im Bereich des Möglichen, dass ihr gerade einen Verwundeten "näht" und dabei aus Unachtsamkeit Anderer angeschubst werdet


Kunstblut
Hier gehen die Meinungen auseinander. Also fragt unbedingt vorher bevor ihr es benutzt. Und wenn ihr Kunstblut benutzt (-benutzen dürft-) dann gilt natürlich: JE MEHR - JE BESSER !

Aber dabeihaben solltet ihr es unbedingt, weil irgendwie seht ihr nicht gut aus, wenn ihr eine "Operation" machen wollt, euer "Patient" möchte gerne, dass dabei Kunstblut verwendet wird und ihr habt keines dabei.

Und ganz wichtig: Achtet unbedingt darauf, dass sich das Kunstblut, dass ihr verwendet auch aus allen Textilien wieder rauswaschen lässt... sonst besteht eine gute Möglichkit, dass ihr gleich 2 Gewandungen gekauft habt... nämlich eure eigene und die eures Patienten zwinkern

Kunstblut (wenn es sehr dickflüssig ist) eignet sich auch hervorragend zum "aufmalen" der "Wunde". Ihr nehmt einfach eure Tube Kunstblut, malt einen Strich dorthin wo die "Wunde" sein soll und sofort sieht jeder (einschließlich euch selbst) wo die Operation durchgeführt wird.

Sieht natürlich auf nackter Haut am besten aus. zwinkern


Eine ambientige Schüssel / Schale
So eine Schale ist extrem cool und erfüllt zweierlei Funktion:

1. Das "Reinigen" der benutzen Instrumente
2. Das "Einsauen" der eigenen Finger mit Blut und ihr könnt sie
(3). auch als Helm benutzen... wenn's mal wieder hart auf hart kommt lachend

Ihr nehmt einfach eure Schale füllt sie voll mit Wasser und färbt das dann mit Kunstblut oder Lebensmittelfarbe ein. Persönlich mag ich es am liebsten wenn das Wasser eine wässrige hellrosa Farbe hat. Wenn ihr dann eure "OP" durchführt, werft ihr einfach das Instrument welches ihr gerade benutzt habt gut hörbar in die Schale. Fiese Instrumente, die einer blutigen, wässrigen Lösung schimmern sorgen allseits für gutes und stimmiges Rollenspiel. Deswegen bietet sich als Schale eine möglichst helle emailierte Schale an (gibt's normalerweise günstig auf'm Trödel).

Wenn ihr dann das Instrument noch einmal benötigt, fingert ihr es einfach aus der Schale heraus... und voila... ihr habt "blutige" Hände, die ihr sehr wirksam an eurer Schürze abwischen könnt.

Ung ganz extrem stylisch finde ich es, wenn man nach "getaner Arbeit" die Schale mit einem gekonnten Schwung ausleert. zwinkern


Dieser Beitrag wurde 4 mal editiert, zuletzt von Brian am 13.11.2006 - 00:30.
Beitrag vom 12.11.2006 - 23:28
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Robert Montjoy suchen Robert Montjoy`s Profil ansehen Robert Montjoy eine E-Mail senden Robert Montjoy eine private Nachricht senden Robert Montjoy zu Ihren Freunden hinzufügen Robert Montjoy auf ICQ.com zum Anfang der Seite
Robert Montjoy ist offline Robert Montjoy  
Nützliche Asecoires:
2322 Beiträge - Qualitätslarper
Robert Montjoy`s alternatives Ego
Wasser und Brandwein
Für die "Reinigung" der Wunden. Erklärt sich von selbst.
Aber cool sind solche Sprüche wie:

"Nichts ist wichtiger als die Reinigung des Heilers vor der Operation."

Dann nehmt ihr einen guten Schluck aus eurer Brandweinflasche und fügt hinzu:

"Ganz besonders von Innen..."


Organe, Wunden, etc.
Dies ist realtiv selbst erklärend. Es sieht einach "schöner" aus, wenn man irgendwie an "echten" Dingen rumschnippelt als nur in der "Luft zu nähen". Hier sind eurer Phantasie keine Grenzen gesetzt... nur empfhielt es sich aber, vielleicht mal irgendeine anatomische Site im Internet aufzurufen, damit man eine ungefähre Vorstellung hat wie "Organe" wirken.

Gleiches gilt natürlich auch für "offene Wunden"

Wunden und Organe lassen sich aus Latex herstellen oder im einschlägigen Fachhandel erwerben.


Blutegel, Maden, etc.
Eine Behandlung mit solcherlei Getier ist immer sehr spektakulär. Blutegel sind z.B. geeignet um damit Schwellungen oder Hämatome (blaue Flecken) zu behandeln. Diese "Verletzungen" treten oft bei Schadenwirkungen duch stumpfe Waffen auf. Haribo-Cola-Würmer (auf die richtige Länge geschnitten) sind dafür recht gut geeignet... und sorgen für entsetzte Gesichter wenn ihr nach der OP (oder wärend dessen) einen davon esst... zwinkern

Maden haben die Angewohnheit nur faules Fleisch oder sehr weiches Fleisch zu fressen. Deswegen sind sie geeignet um eine "Wunde zu reinigen". Leider weiss ich im Augenblick keine LARP gerechte Darstellung dafür... und von echtem Gewürm (z.B. Mehlwürmern) rate ich dringenst ab !!


Pfeilspitzen aus Latex
Eine Super Idee ist es, wenn man tatsächlich eine Pfeilspitze "herausoperieren" kann. Hierfür kann man sich einfach recht günstig welche aus Latex oder einem überzähligem Stück Matte basteln.


Schürze
Eine (ehemals) weisse Schürze oder ein großes Tuch, das ihr als Schürze benutzt. Herstellung ist ganz einfach: Nehmt eine weisse Schürze, saut sie ordentlich mit Tomatenketchup und Kirschsaft ein, steckt sie in die Waschmaschine... fertig! Ach ja, denkt dran, dass diese Schürze (zwar dreckig) aber auch gebügelt ist... ihr wollt Euch doch nicht nachsagen lassen, dass ihr schlampig seid oder arbeitet zwinkern


Salben, Kräuter, Chemikalien, etc.
Dies bleibt jedem selber überlassen, ob er so etwas benutzen will oder nicht. Persönlich habe ich immer 2 Salben (eine rote für "Brandverletzungen" eine blaue für "Frostverletzungen), etwas "Ätznatron" (Ausbrennen der Wunde) und desinfizierende Kräuter dabei.

Achtet unbdeingt darauf, wenn ihr Salben benutzt, dass manche Leute manche saben nicht gut vertragen können... also fragt am besten bevor ihr es auf nackter Haut benutzt oder simuliert die Anwendung nur.

Solcherlei Hilfsmittel sind beim Achemisten ihres Vertaruens zu erwerben (was ich schöner finde, weil dann die Alchemisten auch was zu tun haben) oder der Charcter kann sie halt selber herstellen.


Ein Beissholz
Erklärt sich von selber. Ich habe mir zum Beispiel für ein paar Cent einen Hammerstiel im Baumarkt gekauft. Achtet unbedingt darauf, wenn ihr jemanden sowas reinschiebt, dass ihr euren Patienten nicht verletzt... der Mundraum (und ganz besonders die Zähne sind sehr empfindlich).

Aus einer Rolle matte mit ein wenig braunen tape lässt sich übrigend auch sehr gut ein Beissholz darstellen.

UNBEDINGT ZU VERMEIDEN... ist das Festhalten des Beissholzes und "zu bodendrücken" des Patienten durch "Helfer". Auch wenn das naheliegend ist und historisch auch korrekt ist, das ist beim LARP viel zu gefährlich. Es kann hier zu abgebrochenen Zähnen, Zungenbeinbrüchen oder im schlimmsten Falle zum Genickbruch kommen... ALSO LASST ES BESSER !


Ein Holzhammer
Natürlich safe und LARP tauglich zum "pömpfen" eurer "Patienten"


Dieser Beitrag wurde 4 mal editiert, zuletzt von Brian am 13.11.2006 - 00:53.
Beitrag vom 12.11.2006 - 23:38
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Robert Montjoy suchen Robert Montjoy`s Profil ansehen Robert Montjoy eine E-Mail senden Robert Montjoy eine private Nachricht senden Robert Montjoy zu Ihren Freunden hinzufügen Robert Montjoy auf ICQ.com zum Anfang der Seite
Robert Montjoy ist offline Robert Montjoy  
Gedanken zur Characterklasse
2322 Beiträge - Qualitätslarper
Robert Montjoy`s alternatives Ego
Von mir vorgeschlagene (und selber benutze) Stufen:
30 Punkte Heilkunde: med. Adepticus plus
50 Punkte Heilkunde: med. Minor plus
70 Punkte Heilkund: med. Minor Chirurgica

zusammen also 150 Punkte in Heilkunde um die meisten Oprationen durchführen zu können

Zitat
Original geschrieben von Shaherrim
Was gaaaannnnnz wichtig ist meiner meinnung nach ist nicht nur das besteck sondern auch ne menge kunstblut sowie auch evl attrapen die man benutzen kann

Aus kartoffeln kann man ne menge machen ne jojo zwinkern

Auch aus kondomen watte .......

Man will ja nicht immer nur in der luft rumnähen sondern bei ner schönen op wirklich was zermessern.




Zitat
Original geschrieben von Pierre De Marvaison
Nützlich ist auch immer eine Schüssel mit Kusntblut, man muss ich bei einer OP mindestens die Hände einsauen! Bis Ellbogen wäre schöner....




Zitat
Original geschrieben von Elrox
wie wäre es mit dem ein oder anderen Organ aus irgendwas Wäh! so aus Latexmasse oder so...

Bleibt noch die Frage inwieweit der Heiler kräuterkundig ist, also Salben usw. herstellen kann.




Zitat
Original geschrieben von Arve
Hehe, die lustigste Heilung war mal, als ich mit Blutegeln behängt wurde, und als die Heilzeit vorueber war, wurden die vollgesaugte Egel wieder abgezogen ...
Das war derselbe Heiler, welcher Wundbrand und bestimmt auch Krankheiten mit Maden versorgt hat, die das kranke Gewebe wegfressen ... gnihihi

Enstprechend wurden die Blutegel mit etwas aehnlichem wie Mastix an die Haut geklebt, bei den Maden hatte der Kerl nur ein Glas dabei, um sie zu demonstrieren.




Zitat
Original geschrieben von Oleander
... aufm DF hatten wir kleine Latexpfeilspizen die wir den Patienten mir Pfeiltreffen rausoperiert haben. Die durften sie dann auch behalten. Ist total gut angekommen.




Zitat
Original geschrieben von ankmaus
... Ich werde nächstes Jahr mit Jaelle wohl einiges an Wunden aus Latex mitnehmen, auch Gedärme und so. Kunstblut habe ich ja dieses einfache Rezept von larpwiki ausprobiert und für sehr gut befunden....

... Viel kann man schon gewinnen, wenn man dem Patienten deutlich macht, was grade getan wird. Indem man zum Beispiel Beistehenden erklärt, was man gerade tut. Dann macht das umso mehr Spaß...




Zitat
Original geschrieben von Andy
So ähnlich habe ich vor, meinen Priester weiter aufzubauen.

Nur das dann halt zum Schluß noch das Heilungswunder obendrauf kommt, wenn der Rest (Sägen, Feilen, Nageln, Tackern, ...) erledigt ist.




Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zuletzt von Brian am 13.11.2006 - 00:21.
Beitrag vom 13.11.2006 - 00:00
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Robert Montjoy suchen Robert Montjoy`s Profil ansehen Robert Montjoy eine E-Mail senden Robert Montjoy eine private Nachricht senden Robert Montjoy zu Ihren Freunden hinzufügen Robert Montjoy auf ICQ.com zum Anfang der Seite
Thorgen ist offline Thorgen  
466 Beiträge - Alter Hase
Thorgen`s alternatives Ego
@ Brian
Also, als Maden könntest Du doch einfach gekochte Reiskörner nehmen? Nur der Schimmel nach drei Tagen Einsatz könnte stören, aber Medizin soll ja nicht schmecken lachend
Ansonsten gibt es in der Gelantinewelt von Haribo bestimmt irgendwas, was man zumindest etwas zurchtschneiden kann.



http://www.giantitp.com/
http://www.nuklearpower.com/index.php
http://www.fortunecity.de/tatooine/datap/15/bravo.html

Admiral des grünen Kokosnußkiss Thorgen, Freibeuter der sieben Biere, Inspekteur des Erdbeertrunkes
Zitat Noomi: "Warum gibt es nicht mehr nette Diktatoren?"
Zitat Nadine: "Was, Du gehst auf ein Latextreffen?"

Ich nehme hier grundsätzlich NICHTS persönlich und will auch grundätzlich NIEMANDEN angreifen^^

Für Herr der Ringe Online-Spieler, Server: Belegaer, Anthelion, Mensch, Waffenmeister, Offizier der Sippe "Verteidiger der Riddermark" Sippenlose Gesellen können sich unter http://www.vdr.de.gg/ bewerben


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Thorgen am 13.11.2006 - 06:37.
Beitrag vom 13.11.2006 - 06:26
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Thorgen suchen Thorgen`s Profil ansehen Thorgen eine E-Mail senden Thorgen eine private Nachricht senden Thorgen zu Ihren Freunden hinzufügen Thorgen auf ICQ.com zum Anfang der Seite
ankmaus ist offline ankmaus  
703 Beiträge - Larp-Gott
@Maden
Oder sowas: http://www.geschenke-versandhaus.de/shop_id1_prod443/slime_mit_maden.html

edith: die gibt es bei www.halloween-shop.de auch in billiger (2,20)

Ediths Schwester: Was sicher auch gut kommt sind diese Wurmpillen. Auf die Wunde legen, Wasser drauf tropfen udn die Dinger sollen sich aufsaugen udn zu Würmern werden. Muss ich direkt mal probieren, ich hab sone Dose ja hier...



Gutes Spiel ersetzt Punkte, aber Punkte ersetzen kein gutes Spiel.

Was wir sind ist die Summe dessen, was wir waren.
Bekennendes Mitglied der Backwahn-Sekte.grosses Lachen


Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zuletzt von ankmaus am 13.11.2006 - 09:36.
Beitrag vom 13.11.2006 - 09:31
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von ankmaus suchen ankmaus`s Profil ansehen ankmaus eine E-Mail senden ankmaus eine private Nachricht senden ankmaus zu Ihren Freunden hinzufügen ankmaus auf ICQ.com zum Anfang der Seite
Baduhenna ist offline Baduhenna  
RE: Ausrüstung:
336 Beiträge - Alter Hase
Baduhenna`s alternatives Ego
Zitat
Original geschrieben von Brian

Nähzeug
Ein Nähzeug mit einer möglichst großen und STUMPFEN Nadel. Eine große Nadel sorgt für erstklassiges Rollenspiel bei euren "Patienten" und hat den Vorteil, dass Ihr sie nicht so schnell verbummelt. Auch (oder ganz besonders !) aus Sicherheitsgründen achtet darauf, dass die Nadel möglichst stumpf ist. Es liegt durchaus im Bereich des Möglichen, dass ihr gerade einen Verwundeten "näht" und dabei aus Unachtsamkeit Anderer angeschubst werdet




Besonders schöne Reaktionen erzielen regelmäßig meine HOLZNADELNzwinkern - selbstgeschnitzte, stumpfe, mit Blutresten vollgesogene MONSTER von Nadeln...
zum Spielen sehr hübsch und OT völlig sicher.



die Prügelzofe: "Aufs Maul?!"
Beitrag vom 28.11.2006 - 14:18
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Baduhenna suchen Baduhenna`s Profil ansehen Baduhenna eine E-Mail senden Baduhenna eine private Nachricht senden Baduhenna zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
gleen ist offline gleen  
12 Beiträge - Tavernengänger
Das Einzige, was mich bei Heilern immer stört ist, das jeder für 30 Punkte alles heilen kann.

Wer von den Heilern mußte den schon mal vor sich und den Angehörigen eingestehen, das ernichts mehr tun kann ? Für 30 Punkte kann ich eine Schnittwunde genau wie ein Schädel-Hrin-Trauma behandeln ( und das obwohl das sogar heute noch große Probleme macht ) Da werden Hände von Untoten oder Monstern ( oder sogar schon mal ein Tentakel ) transplantiert, operationen am offenen Herzen durchgeführt ( alles ohne ECMO => extra corporale membran oxigenierung => Herzlungenmaschiene ) und und und.

Nicht, das ich den Heiler das verbieten möchte. Keines wegs, aber ich fände es schön, wenn man sie als Heiler spezialisiern muß und dan auch deutlich mehr Punkte abdrücken muß. Die Liste von Brian ist schon sehr schön, aber man sollte sich erstens dafür entscheiden müssen, ob man lieber Chirurg oder internist, dentist oder psychater wird.

Und wenn man sich dann entschieden hat, kann man auf seinem Fachgebiet ja auch gerne mal ein paar mehr Punkte als nur 30 abdrücken.

Jeder Magier muß sich seine Sprühe für Kampf oder für Beherschung einzeln kaufen, warum also muß der Heiler nicht Wunden verbinden, Erste Hilfe, kleine Operation oder große Opertion, Krankheiten I oder Krankheiten II als Fähigkeit kaufen ?
Erstens unterscheidet man sich dann besser und man kann ein ( für mich ) glaubhafteres Lazarett einrichten.
Fänd ich zumindest besser. Und bietet auch ein nettes spiel. Wenn zum Beispiel der Physiotherapeut dem Ritter erklärt, wie er den seine Rüstung am Gelenkschonensten trägt, bzw in der Kampfpause erst mal ein Muskelverhärtung weg massiert wird.






Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von gleen am 29.11.2006 - 20:58.
Beitrag vom 29.11.2006 - 20:55
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von gleen suchen gleen`s Profil ansehen gleen eine E-Mail senden gleen eine private Nachricht senden gleen zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
gleen ist offline gleen  
12 Beiträge - Tavernengänger
Ach so, davon mal abgesehen, finde ich das medizinische Fachwissen, das jeder Abenteurer mit sich herrum trägt einfach toll.

z.B.: das reinigen von Wunden. Semmelweis war der erste Arzt, der soetwas wie Hygiene eingeführt hat.

oder auch das: he, der hat ja nur ne Säge und nen Klapptisch, da geh ich doch lieber noch mal zum richtigen Arzt. Eigentlich war es doch so, wie Brian schon gesagt hat: Beißholz in den Munf und dann an etwas schönes denken




Beitrag vom 29.11.2006 - 21:21
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von gleen suchen gleen`s Profil ansehen gleen eine E-Mail senden gleen eine private Nachricht senden gleen zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Alruhn ist offline Alruhn  
4610 Beiträge - JackassLarper
Alruhn`s alternatives Ego
Ich möchte ja irgendwann mal ne Streckbank haben (nicht das 18. Jahrhundert Folterintrument), um Brüche vernünftig zu richten glücklich
Beitrag vom 29.11.2006 - 21:35
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Alruhn suchen Alruhn`s Profil ansehen Alruhn eine private Nachricht senden Alruhn zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Kameh ist offline Kameh  
14 Beiträge - Tavernengänger
Kameh`s alternatives Ego
nen heiler sollte man meiner meinung nach schon ziemlich kreativ und aufwendig ausspielen.
gleen hat aber recht, dass es nach genauere definitionen und unterteilungen von heilerfähigkeiten geben sollte.

wenn man ne heilung gut ausspielt, dann muss auch jeder sc seine wunde richtig ausspielen
Beitrag vom 29.11.2006 - 23:04
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Kameh suchen Kameh`s Profil ansehen Kameh eine E-Mail senden Kameh eine private Nachricht senden Kameh zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Siegbert ist offline Siegbert  
3603 Beiträge - JackassLarper
Siegbert`s alternatives Ego
schickes Heilerbesteck hab ich grad bei Ric Sattler entdeckt.

und hier ne Knochensäge





Offizieller chronischer Nörgler in diesem Forum, daher: if I already stand convicted, why shouldn`t I commit the crime?


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Siegbert am 04.12.2006 - 17:45.
Beitrag vom 04.12.2006 - 17:42
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Siegbert suchen Siegbert`s Profil ansehen Siegbert eine E-Mail senden Siegbert eine private Nachricht senden Siegbert zu Ihren Freunden hinzufügen Siegbert auf ICQ.com zum Anfang der Seite
Adran Mauerbrecher ist offline Adran Mauerbrecher  
1278 Beiträge - Qualitätslarper
Adran Mauerbrecher`s alternatives Ego
Nettes Besteck..... könnte auch zum Zubehör eines Folterknechts gehören grosses Lachen



MAUERBRECHER - NUR ECHT MIT DER DOPPELARMBRUST UND/ ODER FLAMBERGE!
Auf Wunsch auch mit Repetierarmbrust!!!!

Beitrag vom 04.12.2006 - 17:46
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Adran Mauerbrecher suchen Adran Mauerbrecher`s Profil ansehen Adran Mauerbrecher eine private Nachricht senden Adran Mauerbrecher zu Ihren Freunden hinzufügen Adran Mauerbrecher auf ICQ.com zum Anfang der Seite
Arve ist offline Arve  
RE:
1397 Beiträge - Qualitätslarper
Arve`s alternatives Ego
Zitat
Original geschrieben von gleen

Das Einzige, was mich bei Heilern immer stört ist, das jeder für 30 Punkte alles heilen kann.



Hm, mit dieser Meinung bist Du nicht alleine ...
Ich habe fuer meine mageren Kenntnisse in Heilkunde 40 Punkte investiert, weil ich die Grundkenntnisse habe, aber sie selten anwende.
Da kenne ich Leute, die wesentlich mehr Punkte in Heilung investiert haben, Ramosch zB ist sicherlich jenseits der 100 Punkte.
Was im Vergleich zu den punktefressenden Zauberspruechen immer noch wenig ist, aber genug, um ein gesteigertes Interesse darzustellen.
Ergo, es gibt SCs, die von sich aus mehr als die Standart 30 Punkte investieren.
Zweitens gibt es Orgas, die das sogar verlangen, und als eigene Regelmodifikationen hoehere Punkte in Heilkunde honorieren, Behandlungsdauer und Heilzeit kuerzen ... (was allerdings dann wieder die magische Expressheilung aufwertet - wenn sie denn Magiern zugaenglich ist wie Priestern).

Und wieder andere Orgas haben evtl keine extra Mods, geben dem 100 Punkte Heiler aber andere Zugestaendnisse ohne sie vorher anzukuendigen (vermutlich eher selten).


Man liest sich ... Sascha




damals, als wir noch unsterblich waren ...
Beitrag vom 04.12.2006 - 17:59
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Arve suchen Arve`s Profil ansehen Arve eine E-Mail senden Arve eine private Nachricht senden Arve zu Ihren Freunden hinzufügen Arve auf ICQ.com zum Anfang der Seite
Baumstruktur - Signaturen verstecken
Seiten (4): (1) 2 3 weiter > vorheriges Thema   nächstes Thema

Gehe zu:  
Es ist / sind gerade 1 registrierte(r) Benutzer und 78 Gäste online. Neuester Benutzer: Wanda
Mit 6566 Besuchern waren am 11.05.2014 - 01:03 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Registrierte Benutzer online: Scallen
Alles gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Lioness (70)
Aktive Themen der letzten 24 Stunden | Foren-Topuser